Es ist der 15. Mai 2014. Wir sind neun fröhliche Mädchen, die gerade aus dem Flieger von München in Istanbul gelandet sind. Ganze drei Tage werden wir hier bei unseren Freunden Gabi und Erdogan Altindis wohnen. Wir haben uns von den beiden zwei Altbauwohnungen im Stadtteil Beyoglu gemietet, um den Junggesellenabschied unserer baldigen Braut Sarah zu feiern. Pünktlich fährt der Manzara- Shuttle am Flughafen vor, um uns zu unseren Appartements zu bringen. Dort angekommen überfallen uns Euphorie-Attacken.  Die Appartements liegen direkt gegenüber, auf selber Höhe, nur durch eine schmale Strasse getrennt. Beide Appartements haben schicken Parket, stilvolle Möbel, super saubere und moderne Bäder und gemütliche Betten, die sehr einladend wirken. Wir sind einfach nur glücklich. Schnappen uns ein paar Flaschen Wein  und Snacks aus den Kühlschränken und begeben uns auf die Dachterrasse. Der Blick dort ist atemberaubend: Die Möven kreisen glucksend um den Galata Tower. Der im Mondlicht funkelnde Bosporus strahlt vor uns.

IMG_2933

Am nächsten Morgen ziehen wir alle in weiß gekleidet mit bunten Blumenhaarreifen zur Shopping-Tour auf den  Grand Bazar. Ein Paradies für besondere Einkäufe. Es fehlt hier an nichts. Leder, Schmuck, Teppiche und orientalische Köstlichkeiten gibt es in allen Variationen. Mit Stolz präsentieren wir uns unsere Einkäufe. Nach einer kurzen Stärkung ziehen wir weiter zum Bosporus. Dort haben wir der baldigen Braut eine besondere Überraschung organisiert: eine Bootstour mit dem Manzara- Schiff über den Bosporus. Begleitet mit fröhlicher türkischer Musik, kleinen Snacks und Drinks fahren wir bei strahlendem Sonnenschein am Ufer entlang. Vor lauter Freude singen wir gemeinsam mit dem Kapitän laute Lieder.  Wir vergessen die Zeit und plötzlich ist der Bosporus in ein atemberaubend schönes Abendrot getaucht. Erschöpft und glücklich gehen wir danach in ein typisch türkisches Restaurant um die Ecke unserer Appartements. Am nächsten Morgen haben wir die besondere Manzara- Stadttour gebucht. Eine sehr kompetente Dame leitet die Tour. Sie spricht perfekt Deutsch, denn sie ist halbe Schweizerin. Dank ihr erleben wir ganz besondere Plätze im asiatischen Teil Istanbuls, die kein anderer Tourist sehen wird. Wir erfahren unglaublich viel Interessantes über diese geheimnisvolle Stadt, was in keinem üblichen Reiseführer zu lesen ist.

IMG_2936

Es warten noch weitere unvergessliche Highlights wie ein Besuch im Hamam, Tanzen bis zum Morgengrauen im angesagten Club Reina und ein schickes Abendessen über den Dächern der Stadt im Restaurant 360 Grad Istanbul. Die drei Tage vergehen viel zu schnell und schon ist es Sonntag. Der Abschied fällt schwer. Wir hatten eine traumhafte Zeit, die Braut ist glücklich und wir danken dem Manzara-Team und ganz besonders Gabi und Erdogan für die unvergesslich schönen Tage und eine perfekte, liebevolle Organisation. Wir werden bald wieder kommen. Auch wenn es nicht immer ein Junggesellenabschied zu feiern gibt, gibt es dennoch immer einen Grund diese traumhafte Stadt Istanbul zu besuchen.

SAMSUNG CSC